untermdach.online
angekommen ...

... einst "Brückenspringer"

    dann"Brückenbauer", früher oder später

   "Brückeneinreißer?!

    Egal wann, wie und wo!?

    Aus "Trümmern" steigt ein "Lied" empor,

    das Dich berühren mag?!


    SCHLIESSLICH WIRST DU ÜBER DIE EINE ODER ANDERE BRÜCKE GEHEN ...



Der Engel des HERRN rührte Elia an und sprach:

Steh auf und iss! Du hast einen weiten Weg vor dir.
1. Könige 19,7
Stärkt die müden Hände und die wankenden Knie und tut sichere Schritte mit euren Füßen.
Hebräer 12,12-13




Herzlich Willkommen!

hier:untermdach.online


als ein Zeichen der einen Heimat, die uns Menschen verheißen ist UND mit einem weiteren Zugang, als ein Zeichen der einen Bewegung,

welche in der Mitte Inneren Friedens ruht

hier:inbewegungruhen.online

Jeder Moment des Ankommens, jede Bewegung UND eine jede Begegnung ist EIN Wunder!


Ob sich Jede:r selbst, einem lieb gewonnenen Menschen, einem Freund, einem Fremden, gar einem Feind oder einem Weisen begegnet, bleibt frei! Begegnungen im Alltag, in Politik, Familie, Schule und Beruf, durch burnout, Schmerz und Tod innerhalb aller ortsnahen und weltweiten Systeme hängen von Fügungen ab, deren Ur-Grund sehr tief verborgen liegt. Die Natur bis hin zu Über-Natürlichem, Nahtod, die Begegnung mit der Dritten Art, dem Numinösen, zuletzt eine Begegnung mit Gott, kann u.U. Bewegungsimpulse initieren ...


Jeder Ort ist voller Überraschungen!


Sei es in einem Gebetshaus, in der Disco, auf einer Hochzeitsgesellschaft, auf der Straße, dem Acker oder in der Fabrik, dem Flughafen, im Kaufhaus an der Kasse und im Wald beim Baden - an einem Kraftort, einem Fels und/oder auf einer Lichtung ...


Jeder Ort ist heilig!


Der Augenblick ist ein Teil der Schöpfung!


In IHM darf ich erkennen, wer ICH BIN


Ich bin da wo ich bin - und ich darf SEIN - JETZT!


Orte, Begegnungen und Augenblicke bleiben vorerst ein Geheimnis - vielleicht weil diese flüchtig und zugleich endlich sind - Und doch DIESES Mysterium welches ständig neu und doch immer wieder gleich?


Weil es uns auf wundersame Weise verwandelt?!


Mag sein, dass die wunder-sam bewegende Zeit mit einem Fortschreiten der Technisierung, Industrial-isierung und Digitalisierung, sprich mit einer sich vertiefenden Begegung mit der Maschine, manchmal die Frage aufwirft, sind wir noch Mensch?!



Sind wir denn nun Maschine?! Nähern sich gar beide einander an? Ich glaube, in der Verwobenheit ist das GANZE EIN GESCHEHEN, WELCHES EINFACH NUR GESCHIEHT

MIT OFFENEM AUSGANG?!


In jedem Wesenskern steckt diese EINE Intelligenz!


Schön,dass Du hier bist!

Bleib d'ran!





Detlef Sturm

Detlef Sturm